Alle Jahre wieder…

…..kommt ein neues FIFA! Natürlich lässt EA auch in diesem Jahr keinen weiteren Ableger der FIFA Reihe aus. Wir haben uns angeschaut was sich im Ultimate Team Modus geändert hat und was der neue Hallenmodus drauf hat.

Ultimate Team in neuem Gewandt

Beim Start von FIFA Ultimate Team fällt schnell auf, dass sich zu Vorjahr einiges geändert hat. Um die Lust am Spiel aufrecht zu erhalten, wird das Spiel in Saisons mit ganz eigenen Aufgaben und Levels eingeteilt. Mit jeder erfüllten Aufgabe kann man Erfahrungspunkte und hin und wieder auch Objekte ergattern. Darunter fallen beispielsweise die neuen Choreografien oder ganz klassisch Packs. Wenn man ein Level aufgestiegen ist, kann man sich direkt über das nächste Geschenk freuen. Diese reichen von Leihspielern, über Packs und Coin-Boni, bis hin zu einem exklusiven Spieler. Ja, ihr habt richtig gelesen! Die Coin-Boni gibt es nicht mehr über den EA-Club, sondern innerhalb des Ultimate Team Modus.

Um Erfahrungspunkte zu sammeln lohnt es sich einen Blick in die neuen Spielvarianten zu werfen. Erstmals gibt es im FUT Freundschaftsspiele, die man gegen Freunde oder Fremde spielen kann, ohne dass die Spiele Einfluss auf die Mannschaft hat. Fitness, Verträge und Verletzungen entfallen in diesen Modi. Abgesehen von den bekannten Spielen wie Ohne-Regeln oder Distanz, gibt es nun auch ganz exklusive Spiele:

Max Chemistry: Hier spielt die Teamchemie keine Rolle. Jeder Spieler hat die volle Chemie von 10, egal auf welcher Position ihr ihn aufstellt. Euer Team hat stets die volle Teamchemie von 100.

Swaps: Hier wird’s interessant! Bei Spielstart werden drei zufällige Spieler eurer Mannschaft gegen drei zufällige Spieler eures Gegners getauscht. Schafft ihr es mit einem Spieler eures Gegners ein Tor zu erzielen, zählt es doppelt. Die Modi „Max Chemistry“ und „Swaps“ sind nur im Ultimate-Team-Modus spielbar.

Mystery Ball: Dieser Modus wird in FUT, Pro Clubs und Anstoß spielbar sein. Jedes Mal wenn der Ball das Spiel verlässt, kommt ein neuer Ball mit anderen Eigenschaften auf den Platz. Jeder Ball hat unterschiedliche Auswirkungen auf das Schießen, Dribbling, Passen und die Sprintgeschwindigkeit.

King of the Hill: Wie gut könnt ihr dribbeln und den Ball abschirmen? Diese Fähigkeiten sind beim „King of the Hill“-Modus gefragt. Dabei müsst ihr den Ball für eine bestimmte Zeit innerhalb eines vorgegebenen Rechtecks halten, um ein „Goalmeter“ aufzufüllen. Je länger ihr den Ball im Rechteck haltet, desto größer ist die Anzahl der Tore (maximal drei), die ihr bei einem anschließenden Torerfolg zugesprochen bekommt.

Mein absoluter Favorit ist der Mystery Ball, weil man nie genau weiß was als nächstes passiert und ich viel mit Freunden lachen konnte.

Im Voraus wurde viel diskutiert und nun ist er endlich wieder da: Der Hallenmodus in FIFA 20!


Der Modus heißt VOLTA und bildet den Story Modus in FIFA20. Schon mit dem Start des Spiels wird man mit einer ersten Partie konfrontiert, die sich meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig spielt. Die Idee hinter der Geschichte ist, dass man als Straßenfußballer die Weltmeisterschaft erlangen möchte. Unterstützt wird die Story dabei von diversen cinematischen Zwischensequenzen. Von 3-3 bis 5-5 Matches ist einiges dabei um das Herz der Straßenfußballer höher schlagen zu lassen. VOLTA ist im Vergleich zu The Journey eine sehr gute Abwechslung, aber meiner Meinung nach noch etwas ausbaufähig. Er spielt sich noch etwas zu sehr wie das Hauptspiel und hat dabei aber seine eigenen kleinen Gameplay Probleme.

 

Bilder: Electronic Arts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.